-----------------------------

Bezirkspokalsiegerehrung in Bollenbach

Am Sonntag, den 07. Mai fand in Haslach-Bollenbach der Saisonabschluss des Bezirks III statt. Gleichzeitig wurde an diesem Tag auch die Siegerehrung im Bezirkspokal abgehalten. 

Die Mannschaft nutzte den Tag, um mit einer kleinen Radtour nach Bollenbach zu fahren. Zahlreiche Eltern bereiteten währenddessen schon alles vor, damit kräftig gegrillt werden konnte. Man erlebte einen schönen und sonnigen Tag, bei dem alle ihren Spaß hatten.

Bei der Siegerehrung wurde wieder kräftig abgeräumt. Zum ersten Mal in der Geschichte des Alpinen Rennsports in Schönwald landete die Mannschaft auf dem 2. Platz der Mannschaftswertung. Ein riesen Erfolg, welcher die harte Arbeit in den letzten Jahren belohnt. Mit einem Rückstand von 1300 Punkte landete man hinter dem Seriensieger SC 1900 und mit deutlichem 1700 Punkte-Vorsprung vor dem SC Furtwangen.

Olivia Aliprandi und Lisa Burger wurden überlegen Bezirkspokalsiegerinnen in ihren Altersklassen 8 und 12. Die beiden Siege belegten die tollen Leistungen der beiden im vergangenen Winter.

Weitere Pokalplatzierungen belegten:

Celine Gasche, 2. Platz, S8

Raphaela Deck, 3. Platz, S14

 

Mit Medailien wurden ausgezeichnet:

Tülin Kuzey, 4. Platz, S10

Franziska Martin, 5. Platz, S12

Janik Kuzey, 4. Platz, S8

Claudio Aliprandi, 5. Platz S10

Katrin Göppert, 4. Platz, S12

Miriam Dold, 6. Platz, S12

Marco Fehr, 4. Platz, S14

Tobias Scherer, 5. Platz S14

 

Die genannten Platzierungen und auch noch die vielen weiteren Top10 Plätze beweisen die mannschaftliche Geschlossenheit und die Stärke in der letzten Saison.

-----------------------------

Abschlussparty als Saisonabschluss der Rennmannschaft

Am Samstag, 06. Mai veranstaltete die Rennmannschaft im Probelokal des Musikverein Schönwald ihren Saisonabschluss. Neben Auftritten und Tanzeinlagen standen verschiedene Ehrungen auf dem Programm. Jeder Sportler wurde vorgestellt und seine sportlichen Leistungen im vergangenen Jahr hervorgehoben. 

Aus der Sicht der gesamten Mannschaft blickte der Sportwart auf die vergangene Saison zurück. Auch ein Ausblick auf das kommende Jahr durfte nicht fehlen. 

Eine kurze Ausführung über die Faktoren der sportlichen Leistung eines Skisportlers rundeten die Präsentation des Sportwartes Alexander Schätzle ab.

Für sehr guten Trainingsbesuch wurden Miriam, Roman und Elias Dold ausgezeichnet. Auch Lisa Burger und Sebastian Schwer zeigten sehr großen Trainingsfleiß. Insgesamt hat die Mannschaft eine Trainingsbeteiligung von 87%. Ein Wert den die Mannschaft trotz zunehmender schulischer und beruflicher Belastung nochmals steigern konnte.

Ein wirklich schöner und gelungener Abend klingte nach den Dankesworten des 1.Vorsitzenden langsam aus. 

-----------------------------

Bezirksmeisterschaften im Slalom

Nach dem die Bezirksmeisterschaften im Slalom aufgrund der wiedrigen Wetterbedingungen am 05.03.06 verschoben werden mussten, wurden sie am 18.03. nachgeholt. Bereits bei den Meisterschaften im Riesenslalom war die Mannschaft des SC Schönwald ja schon sehr erfolgreich mit 13 Pokalen und 3 Klassensiegen. Die Erfolgswelle schwabte auch auf die Slalommeisterschaften über. Der Slalombewerb wurde vom SC Furtwangen am Staatsberg-Lift ausgetragen. Nach dem 2. Platz beim Riesenslalom wurde die Mannschaft an diesem Tag 4. Zweimal standen Läufer aus Schönwald ganz oben auf dem Podest. Souverän gewannen Franziska Martin und Olivia Aliprandi ihre Altersklassen 8 und 10.

Über weitere Podestplätze durften sich Katrin Göppert und Miriam Dold freuen. Sie wurden zweite und dritte in der Schülerklasse 12. Lisa Burger verpasste leider wieder nach Laufbestzeit im ersten Lauf den Sieg und musste nach einem Sturz im zweiten Lauf mit einem Ski weiterfahren. Sie wurde am Ende fünfte. Auch Leo Göppert stürzte im zweiten Lauf, nachdem er mit einer sensationellen Fahrt zweiter nach dem ersten Durchgang war. Einen weiteren Podestplatz holte sich Celine Gasche. Sie wurde dritte in der S8 bei den Mädchen.

Da es bei Bezirksmeisterschaften immer auch Pokale für den 4. und 5. Platz gibt wurden noch weitere mit nach Hause genommen.

Raphaela Deck, Platz 4

Burger Lisa, Platz 5

Klausmann Timo, Platz 5

 

Die Pokalgewinner bei den Bezirksmeisterschaften im Slalom

 

Die weiteren tollen Platzierungen rundeten das sehr gute Mannschaftsergebnis der Schönwälder ab.

Tülin Kuzey Platz 7, S 10

Sofie Dold Platz 11, S 10

Janik Kuzey Platz 6, S 8

Roman Dold Platz 9, S 10

Sebastian Schwer Platz 11, S 10

Leo Göppert  Platz 12, S 10

Marco Fehr Platz 8, S 14

Scherer Tobias Platz 10, S 14

Jörg Ringwald Platz 6, Jugend

Mathias Schätzle Platz 7, Jugend

Benjamin Deck Platz 10, Jugend

 

Bezirksabschlussrennen des SC Schönwald

Am Sonntag stand das Bezirksabschlussrennen auf dem Programm. Dabei durfte der SC selbst der Ausrichter sein. Bei Bilderbuch-Wetter und einer perfekten Piste konnte der SC Schönwald ein professionelles Rennen aufziehen. Der Bezirksschülersportwart meinte sogar: „Dieses Rennen hatte Weltcup-Charakter“. Ein Lob, das man an alle Helfer weitergeben kann, die sich für das perfekte Gelingen des Rennens eingesetzt haben. Hierfür gilt Allen ein herzliches Dankeschön. So kann sicherlich nächstes Jahr zum 100-jährigen Jubiläum des Ski-Clubs  wieder ein großes Rennen aufgezogen werden.

 

Durch die Tatsache, dass das Rennen am eigenen Hang war und vom eigenen Verein ausgerichtet wurde spornte die Läufer noch mehr an. Das Abschneiden war daher gerade zu furios und wohl das beste in diesem Jahr. 14 mal Podest heißt die Bilanz an diesem Tag. Zwei Doppelsiege und sogar ein dreifach-Erfolg war das Resultat. Olivia Aliprandi und Celina Gasche dominierten die Schülerklasse 8. Timo Klausmann und Janik Kuzey machten es den Mädchen nach und belegten bei den Buben die ersten beiden Plätze. Lisa Burger, Katrin Göppert und Miriam Dold ließen den anderen Mädchen in der Schülerklasse 12 gar keine Chance und räumten alles ab. Einen weiteren Sieg konnte Susanne Kuzey bei den Damen feiern.

Dreifach Siegam eigenen Hang! V.l. Katrin Göppert, Lisa Burger, Miriam Dold

 

Die weiteren Podestplätze belegten mit hervorragenden Leistungen:

Franziska Martin Platz 2, S10

Markus Thurner Platz 3, S 6

Raphaela Deck Platz 2, S 14

Elke Klausmann Platz 3, Damen

Mathias Schätzle Platz 2, J 18

Benjamin Deck Platz 3, J 18

 

Nur knapp am Podest vorbei schrammten mit Platz 4:

Johannes Scherer J 18

Alexander Schätzle Herren

Jörg Ringwald J 16

Fabian Fehrenbach S 6

 

Ebenso tolle Leistungen zeigten Claudio Aliprandi (5./S10), Tülin Kuzey (10./S10), Sofie Dold (11./S10), Ambra Glück (12./S10), Elias Klausmann (8./S6), Schwer Sebastian (7./S10), Fichter Michael (8./S10), Leo Göppert (10./S10), Fehr Marco (7./S14), Axel Schätzle (7./J16) und Masny Oliver (9./J16).

 

Leider gab es auch ein Paar enttäuschte Gesichter bei den Schönwäldern, da sich beim ein oder anderen ein kleiner Fahrfehler eingeschlichen hatte. Trotzdem können alle Athleten auf eine wunderbare und erfolgreiche Saison zurückblicken. Für den Großteil der Mannschaft ist die Saison nun zu Ende. Nächste Woche fahren die Mitglieder des Bezirkskaders noch bei den SVS-Abschlussrennen und den BaWü-Meisterschaften mit.

Sicherlich kann man schon jetzt sagen, dass es die erfolgreichste Saison war, seit dem in Schönwald Alpine Rennen gefahren werden.  Auf Berzirks-, Verbands- und Landesebene konnten Läufer des SC überzeugen. Das wird auf jeden Fall ein großes Fest nach sich ziehen, wo dies gefeiert werden kann.

 

Wieder hat sich die Mannschaft toll verkauft! Einfach spitze!

-----------------------------

SC Schönwald beste „Talentschmiede“ im Bezirk III

Mit fünf Klassensiegen beim Bambini-Rennen am heimischen Rössle-Lift war unsere Mannschaft die beste an diesem Tag. Am Start waren alle Alpinen bis zum Alter von 10 Jahren. Insgesamt 22 Läufer kamen aus den Reihen unseres Vereins. Dabei waren auch die neuen Talente, die bereits beim Schnuppertraining teilnahmen. Die Bilanz an diesem Tag kann sich mehr als sehen lassen: 5 x Platz 1, 4 x Platz 3 und 7 x Top6. Ergebnisse, die wirklich sensationell sind für unsere Mannschaft. Mit Franziska Martin stellte man sogar das Tagesschnellste Mädchen. Die fünf Tagessiege für unsere Mannschaft holten:

Mareike Scherzinger S 5

Celine Gasche S 8

Janik Kuzey S 7

Michael Fichter S 9

Franziska Martin S 10  

Ebenso auf dem Podest durften weitere Läufer der Talentschmiede SC Schönwald Platz nehmen. Folgende Läufer wurden jeweils dritter in ihrer Altersklasse.

Timo Klausmann S 8

Markus Thurner S 6

Tülin Kuzey S 9

Leo Göppert S 9

Hier noch die weiteren tollen Ergebnisse unserer Läufer:

Ute Finkbeiner (4./S 6)

Alina Hettich (5./S 6)

Scherzinger Kathrin (6./S 7)

Faller Jessica (7./S 7)

Sofie Dold (6./S 9)

Fabian Fehrenbach (4./S 6)

Elias Klausmann (6./S 6)

Dominik Fichter (7./S 6)

Sebastian Schwer (6./S 10)

Felix Schilli (7./S 10)

Claudio Aliprandi (8./S 10)

Roman Dold (10./S 10)

Mit diesen Ergebnissen hat der SC Schönwald die Grundlage gelegt für die kommenden Jahre im Nachwuchsbereich.

-----------------------------

Skirenntage am Feldberg

Ein kleine Gruppe der Schönwälder Alpinen startete am Sonntag bei den Skirenntagen der ESG Frankonia Karlsruhe am Feldberg. Die kleinen Rennläufer nahmen an den Bambini-Rennen in Schönwald teil und die „Großen“ fuhren unter Leitung von Coach Mathias Schätzle bei dem Pokalrennen am Seebuck-Hang mit.

Ausgetragen wurde ein Slalom in zwei Durchgängen. Die Bedingungen waren sehr schwierig, da es über Nacht 30 cm Neuschnee gab. Da zeigte sich wer gut Skifahren konnte und auch bei diesen Bedingungen schnelle Zeiten fahren kann. Die Mannschaft war wieder sehr erfolgreich an diesem Tag. Die Bilanz (1 x Platz 1, 2 x Platz 2 und 1x Platz 3). Mathias Schätzle konnte sich über den Sieg in der Jugendklasse 18 freuen und Jörg Ringwald war ebenso mit Platz 2 in der Jugendklasse 16 sehr glücklich. Raphaela Deck wurde in der S14 nur knapp geschlagen und wurde 2. Den vierten Pokal an diesem Tag durfte Katrin Göppert mit nach Hause nehmen. Nach dem ersten Lauf noch auf Platz 4 gelegen verbesserte sie sich noch auf den 3. Platz.

Sein bestes Saisonergebnis fuhr Clemens Spath an diesem Tag. Nach dem ersten Lauf war er noch guter 4., baute dann aber im zweiten Lauf einige Fehler ein und wurde aber dennoch mit Platz 6 belohnt. Ebenso gut platziert war Miriam Dold auf dem Platz 7 in der Schülerklasse 12 und Marco Fehr auf Platz 11 in der S14.

Leider konnten an diesem Tag die Hoffnungsträger Lisa Burger und Dennis Kaltenbach aufgrund von Verletzung und Krankheit nicht teilnehmen. Beiden gute Besserung!

Auch hier hat sich die kleine Mannschaft des SC wieder super verkauft!

Mathias mit dem Sieg in der J18

-----------------------------

Letztes Bezirkspunkterennen zur Bezirkscupwertung

Am Samstag, 11.03.2006 trug der SV St. Georgen das letzte Bezirkspunkterennen in dieser Saison aus. Gleichzeitig war es auch das letzte Rennen zur Bezirkscupwertung der Schüler.

Unsere Mannschaft war wiederum zahlreich vertreten, um  auch bei diesem Rennen erfolgreich abzuschneiden. In der Bezirksmannschaftwertung konnte man nicht mehr vom 2. Platz verdrängt werden. Diesen Platz hat eine Schönwälder Skimannschaft noch nie erreicht. Darum ist eine große Feier nach der Saison schon vorprogrammiert.

Die Mannschaft konnte sich auch an diesem Tag über 9 mal Podest freuen (3 x Platz 1, 1 x Platz 2, 5 x Platz 3). Auch weitere Top 5 Ergebnisse zeigten wieder die Mannschaftsstärke. Siegreich waren in ihren Klassen Franziska Martin, Alexander Schätzle und Seriensiegerin Olivia Aliprandi. Olivia hat es in diesem Jahr geschafft bei jedem Rennen auf Bezirks-, Verbands- und Landesebene auf dem Podest zu landen.

Lisa Burger verpasste leider den Sieg nachdem sie nach dem ersten Durchgang noch in Führung lag. Nur ein Sturz im unteren Streckenabschnitt hielt sie von Platz eins ab.  Auf Platz drei fuhren Tülin Kuzey, Celine Gasche, Claudio Aliprandi, Raphaela Deck und Dirk Fehrenbach ins Ziel ein.

 

Die weiteren Top 5 Ergebnisse waren:

Katrin Göppert Platz 4

Miriam Dold Platz 5

Marco Fehr Platz 5

 

 

Der Siegestanz der Mädchen

-----------------------------

Jürgen Schätzle fällt mit Knieverletzung bis zum Saisonende aus

Ein weiterer Wehrmutstropfen muss die Mannschaft nun verkraften. Jürgen Schätzle fällt mit einem Haarriss in der Kniescheibe 5 Wochen aus. Damit ist auch für ihn die Saison frühzeitig zu Ende. Leider hat es dieses Jahr nicht so geklappt bei Jürgen Schätzle. Nach mehreren Ausfällen wollte er zum Ende der Saison noch mal angreifen. Aber das bleibt ihm nun verwehrt. Die Mannschaft drückt Jürgen die Daumen, dass er bald wieder fit ist und nächste Saison neu angreifen kann!!!

Kopf hoch Jürgen !!!

-----------------------------

Bezirksmeisterschaften im Riesenslalom

- 13 Pokale für den SC Schönwald - 3 Klassensiege -

In Schönwald am heimischen Rösslelift wurden am Samstag, 04.03.2006 die Bezirksmeisterschaften im Riesenslalom ausgetragen. Die extreme Schneehöhe und der starke Schneefall ließen nur einen Lauf zu. Die Schönwälder zeigten aber gleich, wessen Haushang der Rössle-Lift ist. Lisa Burger, Olivia Aliprandi und Franziska Martin konnten die Schülerklassen 8 bis 12 für sich entscheiden. Durch perfekte Fahrten und mit schnellen Ski konnten schnelle Zeiten in den Schnee gebrannt werden. Weitere Podestplätze belegten Celine Gasche (2./S8), Timo Klausmann (2./S8), Miriam Dold (3./S12), Raphaela Deck (3./S14) und Mathias Schätzle (3./Jugend). Da es bei den Bezirksmeisterschaften immer auch Pokale für Platz 4 und 5 gibt konnten weitere Pokale eingesammelt werden. Janik Kuzey (4./S8), Michael Fichter (5./S10), Katrin Göppert (5./S12), Dennis Kaltenbach (4./S14) und Benjamin Deck (5./Jugend) waren glücklich über ihren Pokalgewinn an diesem Tag.

Franzi überglücklich über ihren Sieg im Riesenslalom

Die weiteren tollen Platzierungen rundeten das sehr gute Mannschaftsergebnis der Schönwälder ab. Nur knapp an den Pokalen vorbei schrammten Clemens Spath(7./S14), Tobias Scherer (6./S14), Claudio Aliprandi (8./S14), Sebastian Schwer (9./S14), Felix Schilli (11./S14), Tülin Kuzey (8./S10), Sofie Dold (11./S10) und Ambra Glück (13./S10). Leo Göppert ist nach überstandener Verletzung wieder zurück und wurde 13. Damit war der SC Schönwald wieder eine der besten Mannschaften an diesem Tag. Wegen Verletzung fehlt der Mannschaft Jürgen Schätzle. Nach einem Haarriss in der Kniescheibe fällt er bis zum Saisonende aus.

Am Sonntag sollte eigentlich der Slalom ausgetragen werden. Dieser wurde aber aufgrund des vielen Schnees auf den 18.03.2006 verlegt.

Michael Fichter schnell unterwegs in der Schülerklasse 10

-----------------------------

Neue Talente gefunden für die Rennmannschaft

Am 02.03.2006 veranstalteten die Trainer der Rennmannschaft ein Schnuppertraining für neue talentierte Rennläufer im Alter zwischen 5 und 8. Gleich mehrere Kinder meldeten sich zu dem Training an und machten gut mit. Sechs Rennläufer konnten durch diese Aktion hinzugewonnen werden.

-----------------------------

Stärkstes Slalom-Bezirksrennen der letzten Jahre

Am 18.02.2006 lieferte die Alpine Rennmannschaft des SC Schönwald ihr wohl bestes Bezirksrennen im Slalom ab, seit dem in Schönwald wieder aktiv Rennen gefahren werden. Ausgetragen wurde der Slalom bei schwierigen Schneebedingungen am Schlossberg in Oberkirnach. Ausrichter waren an diesem Tag die Skifreunde aus Tennenbronn.

Der SC Schönwald stellt an diesem Tag die stärkste Mannschaft des Bezirks III und konnte am Ende mit 10 Pokalplatzierungen nach Hause fahren. Auch in den Schülerklassen wurden die meisten Pokale abgeräumt. In der Schülermannschaftswertung belegte man einen noch nie erreichten 2. Platz. Dort werden die Zeiten der 4 besten Schülerläufer jedes Vereins zusammenaddiert.  Die Tagesschnellste Dame kam auch aus den Reihen des SC Schönwald. Lisa Burger ließ die Konkurrenz an diesem Tag alt aussehen und war als 12-jährige sogar schneller als die Jugendläufer. Ein wirklich sehr erfolgreicher Skitag, der die Trainer sogar zu Freudensprüngen veranlasste.

Das Podest durften besteigen:

Olivia Aliprandi                   1. Platz   S 8 w

Celine Gasche                    2. Platz   S 8 w

Franziska Martin                 3. Platz   S 10 w

Lisa Burger                           1. Platz   S 12 w

Katrin Göppert                      3. Platz   S 12 w

Raphaela Deck                     2. Platz   S 14 w

Dennis Kaltenbach                2. Platz   S 14 m

Jörg Ringwald                        2. Platz   J 16 m

Johannes Scherer                 2. Platz   J 18 m

Mathias Schätzle                   3. Platz   J 18 m

 

Weitere wirklich tolle Leistungen zeigten auch die anderen Sportler der Mannschaft, die aber leider leer ausgehen mussten. Aber auch sie trugen zu dem hervorragenden Mannschaftsergebnis bei. Viele schrammten nur knapp an einem Podestplatz vorbei.

Janik Kuzey                         5. Platz   S 8 m

Timo Klausmann                 7. Platz   S 8 m

Elias Klausmann                 22. Platz   S 8 m

Dominik Fichter                  23. Platz   S 8 m

Tüllin Kuzey                          5. Platz   S 10 w

Sofie Dold                           12. Platz   S 10 w

Ambra Glück                       18. Platz   S 10 w

Claudio Aliprandi                 5. Platz   S 10 m

Sebastian Schwer               9. Platz   S 10 m

Roman Dold                       10. Platz   S 10 m

Felix Schilli                         11. Platz   S 10 m

Michael Fichter                  15. Platz   S 10 m

Elias Dold                           12. Platz   S 12 m

Tobias Scherer                    5. Platz   S 14 m

Marco Fehr                           4. Platz   S 14 m

Oliver Masny                       11. Platz   J 16 m

-----------------------------

Noah Gasche fällt bis zum Saisonende aus

Das große Talent unserer Rennmannschaft Noah Gasche fällt leider bis zum Saisonende aus. Der erst 6-jährige Rennläufer zog sich im Training einen Bruch des linken Schienbeines zu. Was zunächst nach einer starken Prellung aussah, erwies sich als ein Knochenbruch. Noah ist einer der großen Hoffnungsträger unserer Mannschaft und hat bereits durch sehr gute Platzierungen in der Schülerklasse 8 für Furore gesorgt. Wir wünschen ihm alles Gute und eine baldige Genesung!!!

-----------------------------

SVS-Schülermeisterschaften in Todtnauberg

Am vergangenen Wochenende war nur eine kleine Gruppe der Alpinen bei Wettkämpfen unterwegs. In Todtnauberg standen die Schülermeisterschaften des Skiverband Schwarzwald auf dem Programm. Dabei waren hier auch die Mitglieder der Bezirksmannschaft aus dem SC Schönwald. Insgesamt 13 Startplätze für die beiden Renntage bekamen die Schönwälder zugesprochen. Aufgrund des großen Teilnehmerfeldes mussten sich einige Rennläufer Startplätze teilen, damit zumindest jeder in seiner Spezialdisziplin starten konnte Am Start waren insgesamt 9 Schönwälder: Miriam Dold, Katrin Göppert, Lisa Burger, Raphaela Deck, Jürgen Schätzle, Julian Kaiser, Tobias Scherer, Clemens Spatz und Dennis Kaltenbach.

Am Samstag wurde auf der anspruchsvollen FIS-Strecke am Stübenwasenhang der variable Riesenslalom ausgetragen. Einige Sprünge und Wellen waren dabei in den Kurs eingebaut. Diesen Wellen fielen einige Läufer zum Opfer. Auch Tobias Scherer strauchelte an einer Welle und stürzte im ersten Lauf. Dennis Kaltenbach und Miriam Dold riskierten zu viel und schieden mit Innenskifehlern leider aus, obwohl beide super unterwegs waren. Aber so ist es nun mal im Alpinen Rennsport – Hop oder Top. Alle anderen Athleten des Skiclubs hatten etwas mehr Glück und brauchten ihre guten Läufe mit top Zeiten ins Ziel.

Lisa Burger war wieder einmal die Beste und landete mit zwei tollen Fahrten überraschend auf Platz 3 der Schülerklasse 12. In Ihrem Jahrgang wurde sie sogar Erste.  Sie ist zur Zeit in einer absolut überragenden Form und bewies dies auch in ihren beiden Läufen am Samstag.

Katrin Göppert belegte in der Schülerklasse 12 den 12. Platz und wurde 7. ihres Jahrgangs. Auch sie kann damit sicher sehr zufrieden sein. Raphaela Deck war in der Schülerklasse 14 am Start. Auch sie bewies im Riesenslalom ihr Können und wurde 16. in der S 14 und 9. in ihrem Jahrgang.  Clemens Spath war nach dem Rennen ebenso glücklich über seine beiden Läufen, denn er konnte am Ende mit dem 27. Platz in der S14 und dem 11. Platz in seinem Jahrgang den Riesenslalom abschließen.

 

Am Sonntag lief es leider nicht so gut für die Mannschaft. Der sehr anspruchsvolle Slalomlauf forderte zahlreiche Ausfälle. Katrin Göppert, Dennis Kaltenbach und Jürgen Schätzle schieden mit Torfehlern aus. Jürgen meinte hierzu: „Ich musste eben alles oder nichts fahren, denn sonst macht es ja keinen Sinn. Und dann gibt es eben mal einen Ausfall!“

Auch Lisa war an diesem Tag im ersten Lauf gestürzt und konnte trotz einer tollen Fahrt im zweiten Lauf sich nicht nach vorne verbessern, weil der Rückstand doch zu groß war.

Mit guten Zeiten im Ziel angekommen sind Miriram Dold und Julian Kaiser. Beide meisterten die Slalomläufe mit ansprechenden Zeiten und belegten am Ende gute Platzierungen. Miriam wurde 15. in der Schülerklasse 12 und 12. in ihrem Jahrgang. Julian war mit Platz 28 in der S14 und Platz 11 in seinem Jahrgang ebenso wie Miriam mit dem Abschneiden sehr zufrieden.

Julian Kaiser gut unterwegs im Slalom am Sonntag in Todtnauberg

Auch mit diesen Ergebnissen in Todtnauberg hat der Alpine Nachwuchs des Skiclubs gezeigt, dass man mittlerweile im Schwarzwald sehr gut mithalten kann.

 -----------------------------

Wahnsinn - Sechs Wettkämpfe an einem Wochenende

Ein absolutes Hammerprogramm absolvierte die Alpine Rennmannschaft am vergangenen Wochenende 03.-05.02.2006. Gleich bei sechs Wettkämpfen starteten Alpine aus Schönwald. Dabei wurden die Rennen in allen Ecken des Schwarzwaldes ausgetragen. Dies erforderte eine planerische Höchstleistung des Trainerteams, um diese Rennen mit Betreuern, Trainern und Fahrzeugen zu bestücken.

EDS-Pokal

Den Anfang machte am Freitag abend der Nachttorlauf des SC Furtwangen, um den EDS-Pokal der Stadt Furtwangen. Dort waren 18 Läufer unseres Vereins am Start. In einem Durchgang konnten sich unsere Läufer dabei mit vielen starken Konkurrenten aus dem ganzen Schwarzwald messen. In der Schülerklasse 12 weiblich gab es dabei eine Sensation. Die ersten drei Läuferinnen waren innerhalb von nur 3 Hundertstelsekunden klassiert. Katrin Göppert wurde in dieser sehr knappen Entscheidung 2. und Lisa Burger 3. Einen weiteren Podestplatz konnte Mathias Schätzle feiern. Er belegte den dritten Platz in der Jugendklasse 18. Er fuhr dabei die beste Zeit unseres Vereins an diesem Abend. Weitere sehr gute Platzierungen erreichten: Miriam Dold (8.Platz/S12),  Jürgen Schätzle (8./S12), Raphaela Deck (8./S14), Julian Kaiser (8./S14), Dennis Kaltenbach (9./S14), Jörg Ringwald (6./J16), Benjamin Deck (5./J18), Johannes Scherer (6./J18) und Alexander Schätzle (8./H21). In der Mannschaftswertung landete unsere Mannschaft auf dem 6. Platz.

Baden-Württembergische Meisterschaften

Miriam Dold und Lisa Burger waren nominiert zum Start bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften der Schülerklasse 12. Sie zeigten wieder sehr ansprechende Leistungen. Gerade Lisa war am Samstag fantastisch und zeigte wieder einmal in welcher tollen Form sie sich befindet. Mit ihrem sechsten Platz erreichte sie das wohl beste Ergebnis in ihrer noch jungen Laufbahn. Sie setzte sich dabei gegen viele Kaderläuferinnen durch und ließ einige hinter sich.  In ihrem Jahrgang wurde sie sogar 3. Miriam Dold hatte am Samstag leider etwas verbremst und landete nur auf dem 38. Platz.

Am Sonntag war sie aber die bessere von den beiden. Im variablen Slalomlauf  bewies sie wieder Standfestigkeit und wurde mit Platz 22 (Gesamt) und Platz 13 in  ihrem Jahrgang belohnt. Lisa zeigte leider etwas zu viel Ehrgeiz und leistete sich mehrere Ausritte in ihren Läufen und verlor dadurch deutlich Zeit. Trotz allem waren dies sehr ansprechende Leistungen auf höchster Ebene.

 

Miriam und Lisa bei den Ba-Wü Meisterschaften

Bezirkspunkterennen

Während die beiden Mädels bei den BaWü-Meisterschaften um die besten Zeiten kämpften  war der Rest der Mannschaft am Samstag am Kandelblicklift in Vöhrenbach. Auf der sehr anspruchsvollen und eisigen Piste zeigten die Schönwälder wieder ihr ganzes Können. Sechs Podestplätze und zwei Doppelsiege konnten gefeiert werden. In der Schülerklasse 8 stand wieder Olivia Aliprandi auf 1, gefolgt von Celine Gasche auf 2. Ebenfalls in der Schülerklasse 8 wurde unser großes Skitalent Janik Kuzey bei den Buben 3.  Katrin Göppert zeigt sich in einer tollen Verfassung und siegte souverän in der Schülerklasse 12.  Benjamin Deck (1.) und Johannes Scherer (2.) feierten den zweiten Doppelsieg an diesem Tag in der Jugendklasse 18.

Leider hatten gleich  mehrere Schönwälder  etwas Pech, denn sie standen nach dem ersten Durchgange noch aussichtsreich auf dem 3. Platz. Sebastian Schwer, Claudio Aliprandi, Julian Kaiser mussten ihre Pokalträume leider abgeben und mussten sich mit Platz 4 begnügen. Franziska Martin war wieder der Pechvogel Nr. 1, denn sie fuhr nach Sturz im ersten Lauf wieder Bestzeit im zweiten.  Ein großes Talent, das zur Zeit sehr viel Pech hat.

Trotz allem kann sich die Leistung der Mannschaft wieder sehen lassen. Sie gehört zu den Besten im Skibezirk III und das beweisen auch die weiteren Platzierungen an diesem Tag:

Timo Klausmann (5./S8), Tülin Kuzey (10/S10), Michael Fichter (11./S10), Dennis Kaltenbach (5./S14), Clemens Spath (7./S14), Tobias Scherer (8./S14) und Jörg Ringwald (4./J16).

 

Unser Talent Tülin Kuzey wieder schnell unterwegs

Coca-Cola Cup

Der SC Schönwald  ist nun auch im Skiverband Schwarzwald eine Größe geworden. Das unterstrich die Mannschaft am Sonntag beim Coca-Cola Cup auf dem Feldberg. Ausgetragen wurde ein variabler Riesenslalom  für alle Schülerklassen.  Der gute 5. Platz in der Mannschaftswertung bestätigte das tolle Abschneiden an diesem Tag. Seriensiegerin Olivia Aliprandi holte sich den 8. Sieg im 8. Rennen. Auch Katrin Göppert war mit Platz 3 wieder spitze unterwegs. Knapp war es für Celine Gasche und Janik Kuzey. Beide mussten sich mit  Platz vier begnügen. Stark waren auch Jürgen Schätzle (7./S12), Franziska Martin (5./S10), Timo Klausmann (8./S8),  Claudio Aliprandi (12./S10), Schwer Sebastian (13./S10), Schilli Felix (14./S10) , Leo Göppert (15./S10), Dennis Kaltenbach (10./S14) und Clemens Spath (11./S14).

Skicross

Drei Jugendliche wagten am Sonntag die Teilnahme am Skicross in Urach. Dies ist eine neue  aber  auch gefährliche Disziplin im Alpinen Rennsport. Jörg Ringwald, Benjamin Deck und Axel Schätzle waren die Mutigen Schönwälder. Leider überstanden nur Jörg und Benjamin die Qualifikationsläufe. Axel schied bereits in der Vorrunde aufgrund eines Sturzes aus. Jörg und Benjamin jedoch schafften  es bis ins Viertelfinale. Jörg war am Ende mit dem 12. Platz sehr zufrieden. Alle drei sind ohne Verletzungen zurückgekehrt und sind um eine große Erfahrung reicher geworden.

Spektakuläre Sprünge beim Skicross von Axel Schätzle

 

Tolle Bilanz: Drei Rennen, 19 mal Podest

 

Die Alpinen unseres Skiclubs schweben weiter auf der Erfolgswelle und absolvierten wieder ein sehr erfolgreiches Rennwochenende. Die Rennläufer hatten dabei ein Mammutprogramm zu bewältigen. Am Freitag stand der zweite Lauf der Wälder-Pokal-Serie in Fischbach am Schluchsee an. Dort wurde unter Flutlicht ein weiterer Riesenslalom dieser Serie ausgetragen. Am Samstag und Sonntag wurde zu den ersten Bezirkspunkterennen nach Urach eingeladen. Im Slalom und im Riesenslalom konnten sich die Schönwälder gegen die Konkurrenz im Bezirk III messen.

Die Stärke der Konkurrenz beim zweiten Wälder-Pokal Lauf war auch diesmal wieder sehr groß. Aus dem ganzen Schwarzwald nahmen die Läufer an diesem Rennen teil. Aber die Rennmannschaft ist ja mittlerweile auch im Verband eine Größe im Alpinen Rennsport geworden.  Zwei Siege konnten an diesem Abend gefeiert werden. Olivia Aliprandi siegte wieder souverän in der Schülerklasse 8. Auch Lisa Burger zeigte ihren Konkurrentinnen die Grenzen auf und siegte in der Schülerklasse 10. Weitere Podestplatzierungen holten Raphaela Deck (Platz 2/S14), Julian Kaiser (Platz 3/S14) und Axel Schätzle (Platz 2/Jugend). Alle drei zeigten technisch gute und schnelle Läufe. Aber auch weitere Top-Ten Platzierungen wurden erreicht und sind nicht hoch genug einzuordnen. Franziska Martin (Platz 4/S10) fehlten sogar nur 14 Hundertstel Sekunden auf Platz 3.  Sebastian Schwer (6./S10), Michael Fichter (10./S10), Katrin Göppert (8./S12), Marco Fehr (8./S14), Benjamin Deck (6./Jugend) und Mathias Schätzle (10./Jugend) rundeten das super Ergebnis an diesem Abend ab. In der Mannschaft belegte der SC den 5. Platz.

 

6 Rennen – 6 Siege, so die Bilanz für Olivia bisher

 

Am Samstag morgen ging es dann gleich weiter zum Bezirkspunkterennen im Slalom in Urach. Ausrichter war an diesem Tag der SC 1900 Donaueschingen. Auch im Slalom fuhren die Schönwälder wieder ganz vorne mit. Es war die erste Möglichkeit für die Mannschaft, um zu sehen, wo man nach dem vielen Training im Bezirk III steht. Der anspruchsvolle Lauf forderte seine Opfer. Darunter auch Oliver Masny, Jürgen Schätzle, Johannes Scherer, Raphaela Deck, Franziska Martin und Mathias Schätzle, die durch Torfehler oder durch Stürze an mehr gehindert wurden. Trotz der Ausfälle gab es wieder 6 Podestplätze für die Mannschaft. Olivia Aliprandi siegte zum zweiten mal an diesem Wochenende in der Schülerklasse 8. Platz 3 ging in dieser Klasse an Celine Gasche. In der Klasse S10 wurde Tülin Kuzey ebenso Dritte. Lisa Burger fuhr nach einem Sturz im ersten Lauf noch von Platz 5 auf Platz 3 vor und durfte auch auf dem Treppchen Platz nehmen. Jörg Ringwald belegte Platz 3 in der starken Jugendklasse 16. Mathias Schätzle konnte sich trotz eines Sturzes noch auf den 2. Platz in der J18 retten.

Weitere tolle Platzierungen: Janik Kuzey (7./S8), Timo Klausmann (10./S8), Noah Gasche (11./S8), Ambra Glück (17./S10), Sofie Dold (18./S10), Claudio Aliprandi (7./S10), Sebastian Schwer (9./S10), Roman Dold (11./S10),

Miriam Dold (4./S12), Katrin Göppert (5./S12), Marco Fehr (4./S14), Tobias Scherer (5./S14), Julian Kaiser (6./S14), Clemens Spath (7./S14).  Auch der lange verletzte Leo Göppert zeigt aufsteigende Form und wurde 13. in der S10-Klasse.

Göppert, Leo 01

Leo Göppert auf dem Weg zurück zu alter Stärke nach seiner schweren Verletzung

 

Am Sonntag stand dann die Spezialdisziplin vieler Schönwälder auf dem Plan, der Riesenslalom. An diesem Tag konnten wiederum zwei Siege gefeiert werden und insgesamt 8 Pokale bei der Siegerehrung abgeholt werden. Olivia Aliprandi und Lisa Burger waren wieder die schnellsten an diesem Tag. Auch Franziska Martin führte deutlich die Konkurrenz nach dem ersten Lauf an, doch leider stürzte sie am letzten Tor und vergab so ihre Siegchancen. Weitere Pokale holten Raphaela Deck (2./S14), Celine Gasche (3./S8), Janik Kuzey (2./S8), Mathias Schätzle (2./J18), Dirk Fehrenbach (3./J18). Nur um Hundertstel verfehlten Tülin Kuzey, Claudio Aliprandi mit jeweils Platz 4 das Podest. Knapp war es auch für Timo Klausmann (5./S8), Julian Kaiser (5./S14), Miriam Dold (5./S12), Katrin Göppert (8./S12), Sebastian Schwer (7./S10), Roman Dold (10./S10), Felix Schilli (11./S10) und Sofie Dold (15./S10). Für eine Überraschung sorgte der 6-jährige Noah Gasche. Er belegte überraschend den 6. Platz in der Schülerklasse 8.

Die erfolgreiche Rennmannschaft des SC

 Ein wirklich tolles und erfolgreiches Wochenende für die Alpinen. Gleichzeitig muss aber weiter kräftig trainiert werden, dass die Leistungen noch weiter nach oben.

 

-----------------------------

 

SVS-Jugendmeisterschaften und BaWü-Schülermeisterschaften

 

Die erreichten Ergebnisse in den vergangenen Wochen ließen es zu, dass vier Schönwälder am vergangenen Wochenende bei Verbands- und Landeswettkämpfen starten durften.

Lisa Burger und Miriam Dold waren für die Baden-Württembergischen Schülermeisterschaften startberechtigt. Diese Ebene hat in der Alpinen Rennsportgeschichte des SC noch keine Sportler erreicht. Um so höher sind die erbrachten Leistungen einzustufen. Ausgefahren wurden die Meisterschaften im Riesenslalom am Freitag, in Vielseitigkeit am Samstag und im Slalom am Sonntag.

Der Riesenslalom wurde auf der Weltcupstrecke in Todtnau-Fahl ausgetragen. Dabei wurde im unteren Teil des Hanges gestartet, welcher aber höchste Ansprüche an die Fahrer stellte. Auf der schwierigen Eispiste zeigten Lisa und Miriam trotzdem sehr gute Leistungen. Lisa wurde nach zwei mutigen Läufen mit Platz 8 in ihrem Jahrgang belohnt.

Am Samstag und Sonntag durfte dann nur noch Miriam Dold starten. Lisa hatte aufgrund ihrer schlechteren DSV-Punktezahl kein Startrecht für diese beiden Tage. Miriam belegte durch sehr ansprechende und schnelle Fahrten jeweils den 9. Platz im Slalom und im Vielseitigkeitslauf auf dem FIS-Hang in Altglashütten.

Dies waren Ergebnisse, mit denen die beiden Mädchen sehr zufrieden sein können. Sie haben gezeigt, dass sie auch auf Landesebene gut mithalten können. Darauf können Lisa und Miriam nun aufbauen.

 

Die eisigen Pisten verlangten von den Läufern alles ab.

 

Axel Schätzle und Johannes Scherer nahmen die Reise nach Mellau (AUT) auf sich, um an den SVS-Jugendmeisterschaften teilzunehmen. Beide starteten am Samstag im Riesenslalom auf der anspruchsvollen Strecke Wildgunten. Eine Strecke, die mit allem gespickt ist, was ein Riesenslalom-Hang so hergeben kann, Steilhänge, Übergänge, Bodenwellen, Kuppen und Gleitpassagen. Der lange Lauf forderte von den beiden alles ab. Jedoch war dies kein Grund, um zu resignieren. Mit höchster Konzentration gingen die beiden an den Start und ließen es so richtig krachen. Vor allem Axel Schätzle zeigte zwei sehr gute Läufe und belegte in der Jugendklasse J16 den 8. Platz und das mit einer Zeit, die sich sehen lassen kann. Johannes wurde in der Jugendklasse J18 sogar 4. Er profitierte auch davon, dass sehr viele Starter an diesem Tag ausschieden.

   

 

Der Rest der Mannschaft nutzte das „Rennfreie“-Wochenende, um in Gütenbach an einem Testrennen teilzunehmen. Da nächste Woche die Bezirkspunkterennen beginnen, war dies noch mal eine willkommene und wichtige Möglichkeit, um dafür zu trainieren.

-----------------------------

 

 

Lisa Burger und Olivia Aliprandi mit zwei Tagessiegen

 

Nach einem tollen Start der Mitglieder des Bezirksschülerkaders noch vor Weihnachten, startete nun auch der Rest der Mannschaft in die neue Wintersaison. Auf dem Programm stand am Dreikönigstag ein ARGE-Pokalrennen am Rohardsberg und am 07.01. der erste Lauf zum Wälder-Pokal 2006 in Waldau.

Die Schönwälder Rennmannschaft nahm wieder als größte Gruppe mit 34 Athleten an den Wettkämpfen teil. Sie präsentierte sich in einer erstaunlichen Frühform.

Am 06.01. erwartete die Rennläufer ein sehr anspruchsvoller Riesenslalom. Der von der SZ Triberg gesetzte Lauf erforderte höchste Konzentration und bei über 30 Toren jede Menge Ausdauer. Insgesamt waren über 140 Teilnehmer aus dem Schwarzwald am Start. Die Alpinen unseres SC waren an diesem Tag wieder die beste Mannschaft. Mit 10 Podestplatzierungen wurden reichlich Pokale abgeräumt. Olivia Aliprandi konnte sogar einen Tagessieg in der Schülerklasse 8 feiern. Lisa Burger gewann in der S 12 und war gleichzeitig schnellste Dame des Tages. In der Jugendklasse konnte Jörg Ringwald ganz oben auf dem Podest Platz nehmen. Die weiteren Podestplätze belegten: Jürgen Schätzle (2.), Tülin Kuzey (3.), Janik Kuzey (3.), Raphaela Deck (2.), Katrin Göppert (2.), Dirk Fehrenbach (3.) und Alexander Schätzle (2.).

Aber auch alle anderen Platzierungen sind Ergebnisse, mit denen zu diesem frühen Zeitpunkt der Saison noch keiner gerechnet hat. So waren dies Celine Gasche (S8/4.),  Sebastian Schwer (S10/5.), Timo Klausmann (S8/6.), Julian Kaiser (S14/4.) und Ambra Glück (S10/7.)

 

Die Mannschaft mit den 10 Podestplätzen beim Dreikönigslauf am Rohardsberg

 

Ein Tag danach reisten die Alpinen nach Waldau, um dort am ersten Rennen zum Wälder-Pokal 2006 teilzunehmen. Diese Rennen haben im Schwarzwald einen sehr hohen Stellenwert, was durch die große Teilnehmerzahl von mehr als 280 unterstrichen wurde. Es war eine sehr starke Konkurrenz am Start. Die Schönwälder mussten sich in ihren Altersklassen gegen mehr als 30 Konkurrenten durchsetzen. Daher ist das Erreichte nicht hoch genug einzuschätzen. Auch an diesem Tag konnten Lisa Burger und Olivia Aliprandi Tagessiege für den SC einfahren. Beide Läuferinnen brachten tolle Läufe ins Ziel. Lisa siegte mit 1,5 Sekunden Vorsprung, während sich die 7-jährige Olivia  mit 4 Sekunden Vorsprung ganz klar von der Konkurrenz absetzte.

Jeweils zwei Siege für Olivia(l.) und Lisa (r.)

 

Weitere Spitzenplatzierungen gelangen Celine Gasche (S8/4.), Dennis Kaltenbach (S14/4.), Miriam Dold (S12/5.), Katrin Göppert (S12/6.) und Raphaela Deck (S14/5.). Alle verfehlten nur um Hundertstel das Podium.

Der 7 Jahre alte Janik Kuzey war wieder bester seines Jahrgangs und wurde in der Schülerklasse 8 Siebter. Michael Fichter (11.) und Claudio Aliprandi (10.) waren in der Schülerklasse 10 ebenso ganz vorne zu finden. Timo Klausmann (S8/14.), Marco Fehr (S14/16.) und Tülin Kuzey (S10/15.) rundeten ein tolles Ergebnis der Schülermannschaft ab.

In der Jugend war es aufgrund der extrem starken Konkurrenz deutlich schwerer für die Schönwälder. Mathias Schätzle wurde 4. in der Jugend 18. Johannes Scherer (7.) und Dirk Fehrenbach (8.) starteten in der gleichen Altersklasse. Jörg Ringwald (12.), Axel Schätzle (14.) und Oliver Masny (15.) schlugen sich in der J16 ebenfalls erstaunlich gut.

Aufgrund ihrer tollen Leistungen wurden neben Katrin Göppert auch Lisa Burger und Miriam Dold in den Perspektivkader aufgenommen. Ein gutes Zeichen für die ansteigenden Leistungen der Schönwälder Alpinen.

 

Am kommenden Wochenende dürfen einige Alpine aufgrund ihrer tollen Leistungen bei den SVS-Jugendmeisterschaften und bei den ARGE-BaWü Schülermeisterschaften starten.

-----------------------------

 

 

Toller Auftritt gleich zum Saisonbeginn

Mit den beiden Rennen zum Toto-Lotto Cup am 17./18.12.05 startete die Alpine Rennmannschaft in die neue Rennsaison 2005/06. Es waren die Mitglieder des Bezirksschülerkaders, die auf dem Feldberg zu den Rennen antraten. Dabei waren 7 Schönwälder Alpine, die sich aufgrund der Leistungen im letzten Winter und in der Vorbereitung für diese Rennen qualifizierten.

Die Rennen des Toto-Lotto Cups sind gleichzeitig DSV-Schülerpunkterennen, wo die Athleten wieder auf Punktejagd gehen konnten. Am Start war die gesamte Skielite aus dem Schwarzwald. Diese Punkte sind deshalb von hoher Bedeutung, da man sich dadurch für Landescup und Deutsche Schülercuprennen qualifizieren kann.

Sehr gut vorbereitet aufgrund der perfekten Schneelage an den heimischen Liften und den vielen Lehrgängen wurde am Samstag zunächst beim Slalom angetreten. Gesetzt war ein variabler Lauf, der mit reichlich schwierigen Passagen gespickt war. Doch trotz der anspruchsvollen Läufe und der schlechten Wetterlage zeigten die Schönwälder tolle Leistungen. Die Beste an diesem Tag war wieder einmal Lisa Burger. Nach dem ersten Durchgang noch auf Platz 9 gelegen, machte sie durch einen perfekten zweiten Lauf drei Plätze gut und wurde sensationell 6. Auch Miriam Dold zeigte in der Schülerklasse 12, dass sie ganz vorne mitfahren kann. Sie wurde am Ende gute 11. Auch Katrin Göppert zeigte mit Platz 18, dass sie gut in Form ist. Nur Raphaela Deck hatte sich an diesem Tag mehr erhofft als nur ein 17. Platz. Sie zeigte aber dann am Sonntag ihr ganzes Können.

Bei den Buben wurden Dennis Kaltenbach 28. und Tobias Scherer 32. in einer sehr stark besetzten Schülerklasse 14. Beide müssen erst nach schweren Verletzungen wieder an alte Leistungen herangeführt werden

Lisa Burger glücklich über ein perfektes Rennwochenende

 

Am Sonntag wartete ein anspruchsvoller variabler Riesenslalom auf die Athleten. Zusammen mit einer sehr schlechten Sicht und einigen schwierigen Übergängen stellte der Lauf höchste Ansprüche und sorgte für reichlich Ausfälle. Leider fiel auch Perspektivkadermitglied Katrin Göppert diesen schwierigen Bedingungen zum Opfer und konnte das Ziel nicht fehlerfrei erreichen. Die anderen Mädchen fuhren dagegen ganz vorne mit. In der Schülerklasse S 12 wurden Lisa Burger 10. und Miriam Dold 11. Einen perfekten Tag erwischte Raphaela Deck. Sie erreichte mit dem 11. Platz in der S14-Klasse ihr bestes Ergebnis seit Jahren auf Verbandsebene. Auch die Buben verbesserten sich an diesem Tag und meisterten die anspruchsvolle Aufgabe bravorös. Sie belegte Dennis Kaltenbach Platz 23, Clemens Spath Platz 28 und Tobias Scherer Platz 30.

Ein alles in allem wirklich gelungener Saisonauftakt für die Rennmannschaft des SC Schönwald, die ja immer erst im Laufe der Saison stärker wird. Aber wenn es natürlich schon so gut beginnt, kann man auf weitere Erfolge gespannt sein.

Die Startvorbereitungen der Mannschaft am stürmischen Feldberg.

-----------------------------