SAISON 2007 / 2008

Hier gehts zu den Ergebnislisten der Saison.

Nähere Informationen zu den Leistungen der Sportler? ---> einfach Köpfe anklicken

Olivia Aliprandi

 

Jahresbericht der Alpinen Rennmannschaft des

SC Schönwald e.V. 2007/2008

Im zehnten Jahr meiner Trainertätigkeit setzten die Sportler in diesem Jahr der ganzen Entwicklung in den letzten Jahren die Krone auf. Die Berichte in den Zeitungen wollten gar nicht mehr enden. Die Schlagzeile im Februar im Südkurier: „Der absolute Schönwälder Triumph“ konnte sicherlich nicht passender sein.

Trotzdem ist auch wie im letzten Jahr zu bemerken, dass auch die Trainingsbedingungen in diesem Winter wieder sehr schlecht waren in unserer Region. Es musste wiederum ein großer Aufwand betrieben werden um das Training am Feldberg auszutragen. Ein großer Dank geht hier an die Eltern, Betreuer, Trainer und Gönner, die es uns trotzdem ermöglicht haben regelmäßig zu trainieren.

Die Ergebnisse und Resultate der Sportler geben uns in unseren Entscheidungen Recht. Trotzdem ist man hier gefordert auch für den Bereich Alpin Lösungen in unserer Region zu finden, denn 1mal Training pro Woche ist einfach während des Winters nicht ausreichend.

 

Schönwalds Alpine sind in aller Munde. Die Entwicklungen in den letzten Jahren gehen natürlich auch an den Verantwortlichen des Skiverbandes nicht spurlos vorbei. Auch hier erntet die Mannschaft regelmäßig Lob und Anerkennung. Sowohl im Schüler als auch im Jugendbereich wurden tolle Erfolge eingefahren. Die Sportler entwickeln sich Jahr für Jahr mehr und lernen fleißig dazu.

Aber nicht nur sportlich haben wir etwas auf die Beine gestellt was es sicher im Schwarzwald kein zweites Mal gibt. Eine „Mannschaft“, ein „Team“, das zusammenhält. Wir sind trotz der Tatsache, dass Alpin eine Einzelsportart ist eine tolle Gruppe, in der ein toller Teamgeist herrscht.

 

Rückblick:

Der vor einigen Jahren eingeschlagene Weg in Richtung Leistungssport war genau der richtige. Die Schönwälder Alpinen haben mit ihrem Gesamtkonzept bereits vor Jahren mit dem begonnen, was nun im Schwarzwald plötzlich als „Allheilmittel“ gesehen wird. Ich sehe uns Schönwälder hier auch etwas als Vorreiter des „flexiblen und ansprechenden“ Trainings.

 

Mit unserem Trainerteam von insgesamt 9 ausgebildeten Trainern haben wir optimale Voraussetzungen uns um die Sportler zu kümmern. Regelmäßige Trainersitzungen, Lehrgänge, vereinsinterne Fortbildungen und Trainertage fördern die Ausbildung der jungen Trainerschar.

Das abwechslungsreiche und regelmäßige Training verbunden mit Spaß ist das Rezept unseres Erfolges. „Nur wo Spaß ist können auch Erfolge entstehen“, so die Meinung aller Trainer.

Deutliche Verbesserungen waren im vergangenen Winter in den Bereichen des Materials, der Kondition und der Ski technik der Sportler zu erkennen. Es war eine super starke Saison aller Sportler.

Alle meine Sportler haben in der vergangenen Saison wieder Leistungen gezeigt, mit denen niemals zu rechnen war. Es waren Erfolge auf Bezirks-, Verbands-, Landes- und sogar Bundesebene dabei, mit denen niemals zu rechnen war. Unsere Schülermannschaft zählt mittlerweile zu den stärksten Mannschaften im Ski verband Schwarzwald und die Jugendmannschaft ist die stärkste im Ski bezirk III.

Zahlreiche Dreifach-Erfolge bei Pokal und sogar DSV-Schülerrennen, Seriensieger, Bezirkspokalsieger, Schülercupsieger, Wälder-Pokalgesamtsieger und eine Bezirksmeisterin konnten wir in diesem Jahr feiern.

Ebenso die tollen Erfolge und die vielen Podestplätze bei den DSV-Schülerrennen und bei den DSV-Rennen der Jugend waren ein riesen Erfolg auf höchster deutscher Ebene.

Insgesamt 5 Sportler qualifizierten sich für die DSV-Schülercup-Wettbewerbe und haben dort hervorragend abgeschnitten.

 

Die Rennmannschaft:

Aktuelle Mannschaftsstärke: 48 aktive Rennläufer und Trainer

Einige kleine Nachwuchstalente konnten hinzukommen. Leider stellt sich aber die Nachwuchssuche aufgrund der schlechten Winter äußerst schwierig. Durch Schnuppertraining und Kooperation mit Schule und Kindergarten wird versucht mehr auf die Kinder zuzugehen im Alter zwischen 5 und 10 Jahren.

Die Entwicklung in den letzten Jahren zeigt, dass hier absolut gute Jugendarbeit geleistet wird. Das Trainerteam ist gut aufgestellt und hat Spaß daran mit den Kindern zu arbeiten.

 

Sommertraining/Vorbereitung:

Es gilt in den Sommer- und Herbstmonaten die Grundlagen zu legen für einen erfolgreichen Winter. Wie ein altes Sprichwort schon sagt: „Ein richtiger Wintersportler wird im Sommer gemacht!“ Für einen Alpinen Rennläufer ist es hierbei sehr wichtig alle Faktoren anzusprechen. Denn die sportliche Leistung hängt von vielen Einflüssen ab. (siehe Abbildung)

Natürlich sind gerade die Bereiche Kondition, Psychologie und Koordination gut zu trainieren.

Gerade im Sommer wurde das Training sehr abwechslungsreich und ansprechend gestaltet.

 

Das Sommer- und Herbsttraining setzte sich aus folgenden Inhalten zusammen:

-          Hallentraining

-          Waldläufe

-          Fahrradtraining

-          Materialkunde mit Firma Holmenkol

-          Radtouren

-          Tennis, Golf

-          Erlebnispädagogik für Kinder

-          Bogenschießen

-          Laufbahntraining

-          Inlinetraining

-          Klettern

-          Kletterpark

-          Schwimmtraining

-          Beach-Soccer

-          Crosswettkämpfe

 

Wichtige kameradschaftliche Aktivitäten, die den Zusammenhalt der Gruppe fördern:

- Pizzaessen, Fahrradtour, Winterabschluss, Rodel-Challange und Weihnachtsfeier

 

In fünf altersbezogenen Trainingsgruppen luden die Trainer zwei bis dreimal pro Woche zum Training. Ein sehr guter Trainingsbesuch von über 93% beweist das große Interesse der Sportler und zeigt, dass es Spaß macht und ankommt.

 

Das wichtigste in der Vorbereitung sind aber die Lehrgänge. Hier machen die Sportler die größten Fortschritte. Der Spaß kommt natürlich bei allen Lehrgängen nie zu kurz. Hier bildet sich der notwendige Zusammenhalt und Teamgeist in der Mannschaft.

Insgesamt wurden wieder 8 Lehrgänge durchgeführt. 5 Schnee- und 3 Konditionslehrgänge:

Konditionslehrgänge

Schneelehrgänge

Ausdauerlehrgang/Zeltlager August 07, Sprungschanze

Skitechniklehrgang Juni 07, Hintertux

Konditionslehrgang Oktober 07 S8/S10, Sporthalle

Schneelehrgang November 07, Sölden

Konditionslehrgang Oktober 07 S12 bis Jugend, Rollerstrecke

Schneelehrgang Oktober 07, Amnéville

Schneelehrgang S12/S14 Dezember 07, Warth

Schneelehrgang Dezember 07, Schönwald

Zu weiteren Skilehrgängen des Skiverbandes waren Janik Kuzey und Olivia Aliprandi eingeladen.

Training im Winter:

Die Trainingsmöglichkeiten waren natürlich in Schönwald wieder nicht optimal. Nur über Weihnachten konnte an den heimischen Liften Training stattfinden. Daher musste immer wieder an den Feldberg ausgewichen werden. Der Aufwand war natürlich enorm, aber trotzdem konnte kräftig und regelmäßig trainiert werden. Ein wichtiger Schlüssel zum Erfolg ist eben regelmäßiges Training auf Schnee.

Ein Dank gilt hier der Familie Walter und der Gemeinde für die Bereitstellung und Präparierung der Skipisten. Vielleicht wird auch in Schönwald der Ruf nach Schneekanonen endlich erhört und wir bekommen bessere Trainingsbedingungen vor Ort.

 

Kaderläufer/innen:

In den Bezirksmannschaften des Bezirks III waren folgende Läufer enthalten:

Schülermannschaft (12 Läufer)

Jugend – Aktive (10 Läufer)

Tülin Kuzey

Michael Fichter

Leo Göppert

Franziska Martin

Sebastian Schwer

Claudio Aliprandi

Roman Dold

Felix Schilli

Katrin Göppert

Miriam Dold

Lisa Burger

Alexander Hug

Maximilian Hug

Tobias Scherer

Dennis Kaltenbach

Clemens Spath

Sven Hildbrand

Marco Fehr

Oliver Masny

Axel Schätzle

Jörg Ringwald

Mathias Schätzle

       

Zusätzlich waren Janik Kuzey und Olivia Aliprandi in der Fördergruppe des Skiverbandes Schwarzwald und nahmen so am Stützpunkttraining teil.

 

Rennsaison 06/07:

Die Schneelage ließ in dieser Saison insgesamt 56 Rennen bei den Alpinen zu. Diese gliederten sich folgendermaßen auf. (siehe Abbildung)

Die Anzahl an Podestplätzen für den SC Schönwald in diesem Winter ist einfach genial. Insgesamt konnten 194 Pokale nach Hause gebracht werden. Die Abbildung zeigt die Anzahl an Platzierungen unter den Top3.

 

 

à Ergebnisse im Schülerbereich:

Unsere Schülermannschaft gehört zu den stärksten Schülermannschaften im Ski verband Schwarzwald. Herausragende Sportler waren in diesem Jahr sicher Olivia Aliprandi, Katrin Göppert, Miriam Dold, Franziska Martin und Lisa Burger bei den Mädchen.

Olivia ist die beste Läuferin aus ganz Baden-Württemberg und sorgte beim DSV-Finale in Garmisch mit Platz 8 für den größten Erfolg in der Vereinsgeschichte für einen Schönwälder Rennläufer. Ein riesen Talent wächst hier heran. Miriam wurde Bezirksmeisterin aller Klassen im Slalom. Katrin gewann ein DSV-Schülerrennen und sammelte auch weitere Podestplätze auf höchster deutscher Ebene. Lisa gewann den Wäldercup Gesamtsieg, holte sich einen dreier Serienerfolg bei Pokalrennen und sammelte einige Podestplätze bei DSV-Schülerrennen. Franziska sorgte mit Podestplätzen bei DSV-Schülerrennen für die große Überraschung.

 

Bei den Jungs sind vor allem Janik Kuzey, Claudio Aliprandi und Felix Schilli zu nennen, alle haben in den letzten Jahren eine starke Entwicklung genommen. Claudio gewann den Schülercup und wurde bei den BaWü-Schülermeisterschaften 12. Felix gewann einige Rennen und war mit seinen Top5 Plätzen bei DSV-Schülerrennen wirklich sehr erfolgreich. Janik gehört als Sichtungskandidat zu den hoffnungsvollsten Nachwuchstalenten im Schwarzwald. Zahlreiche Siege unterstreichen sein gutes Abschneiden.

 

Hier die besten Erfolge der Schülerläufer auf einen Blick:

·         2. Platz Coca-Cola Schülercup - Mannschaft

·         Bezirksmeisterin Miriam Dold

·         Wälder-Pokal-Gesamtsiegerin Lisa Burger

·         Coca-Cola Schülercup Sieger Claudio Aliprandi

·         Siegerin der Rookie Tour (Sichtungsrennen SVS) Olivia Aliprandi

·         DSV-Finale der Rookie Tour Platz 8 Olivia Aliprandi

·         Mehrere Podesplätze bei DSV-Schülerpunkterennen für Katrin Göppert, Lisa Burger , Miriam Dold, Franziska Martin

·         Dreifach-Sieg beim DSV-Schülerpunkterennen: Katrin Göppert, Lisa Burger, Miriam Dold

·         Platz 11 bei den BaWü-Schülermeisterschaften, Platz 14 beim DSV-Schülercup durch Lisa Burger; Platz 10 durch Katrin Göppert beim DSV-Schülercup

·         Platz 2 Bezirkspokalgesamtwertung – Mannschaft

·         Bezirkspokalsieger: Miriam Dold, Olivia Aliprandi

·         Platz 2 beim DSV-Punkterennen Katrin Göppert

·         Seriensieger (mehr als ein Sieg): Janik Kuzey, Olivia Aliprandi, Felix Schilli, Claudio Aliprandi, Franziska Martin, Noah Gasche, Katrin Göppert, Miriam Dold, Lisa Burger

Es wurden noch viele weitere Top-Platzierungen und Podestplätze bei den verschiedensten Veranstaltungen eingefahren. Diese sind auf den Folgeseiten notiert.

 

à Ergebnisse im Jugend-/Aktivenbereich:

Unsere Jugendmannschaft ist die beste Mannschaft im Bezirk III. Es herrscht eine super Stimmung innerhalb dieser Truppe und alle sind richtig mit Spaß und Ehrgeiz dabei. Die besten Jugendläufer waren in diesem Jahr sicherlich Maximilian Hug, Tobias Scherer, Oliver Masny und Mathias Schätzle. Alle vier sorgten vor allem bei den SVS-Meisterschaften und bei DSV-Punkterennen für Furore und landeten alle unter den Top10.

Maximilan wurde Bezirkspokalsieger und belegte zweimal Platz 8 bei DSV-Punkterennen. Auch bei den SVS-Meisterschaften war er mit Rang 7 sehr erfolgreich. Tobias belegte bei den SSV-Meisterschaften den 7. Rang bei den starken Schwaben. Oliver entwickelte sich in dieser Saison deutlich und fuhr einige Podestplätze ein. Mathias belegte bei den SVS-Meisterschaften bei den Aktiven den 4. Rang. Sein bisher größter Erfolg in seiner Karriere.

In der Bezirkspokalgesamtwertung landete die Jugendmannschaft souverän auf Platz 1.

Die einzelnen Ergebnisse des Winters sind auf den Folgeseiten aufgeführt.

 

Veranstaltungen der Rennmannschaft:

Wir führten im vergangenen Jahr folgende Veranstaltungen durch und versuchten dadurch auch den Skiclub nach außen zu präsentieren und finanziell zu unterstützen:

Ä      Bezirkspokalsiegerehrung am Schanzenzentrum

Ä      1. Bezirkskonditionswettkampf in der Sporthalle

Ä      Bezirkspokalabschlussrennen und Bezirksmeisterschaften RS am Feldberg

Ä      Ortsmeisterschaften alpin am Dobellift

 

Dankeschön:

Ein großer Dank gilt allen Spendern, Gönnern, Fans, Eltern, dem „Service-Team“, den Sportlern und dem SC für die gute Unterstützung. Als ein kleines Dankeschön unterstützten wir den Ski club wieder beim Skispringen und dem SC Bazar. Ein besonderer Dank geht aber an das gesamte Trainerteam ohne die es nicht mehr möglich wäre eine solch große Gruppe zu führen. Die perfekte Stimmung in der Mannschaft und die Tatsache, dass alle an einem Strang ziehen ist für einen Sportwart das Größte.

 

Ausblick 08/09:

Für das nächste Jahr gilt es die Kaderkandidaten im Schüler- und Jugendbereich auch von Vereinsseite optimal zu unterstützen. Insgesamt haben vier Sportler unseres Vereins die Chance des Skiverbandes.

Mit Hilfe einer großen Sponsorenaktion wird versucht die Anschaffungen von Trainingsmaterial, Material und Ausrüstung für die Sportler zu ermöglichen. Auch die Nachwuchssuche soll im kommenden Jahr weiter verstärkt werden. Die Bedingungen für optimale Jugendarbeit könnten nicht besser gelegt sein.

Die Vorbereitungen für die neue Saison werden schon im Mai wieder beginnen. Dabei werden die Sportler mit ihren Trainern wieder zielstrebig auf den Winter hinarbeiten. Stillstand wird es nicht geben, auch nächstes Jahr wollen wir wieder auf allen Ebenen im Deutschen Skiverband vorne mitmischen und vielleicht wieder für eine ganz große Überraschung sorgen.

Ich bin davon überzeugt, dass wir auch in der kommenden Saison 2008/2009 viel Freude mit unserer  Alpinen Rennmannschaft haben werden.

 

Ich wünsche meiner Mannschaft einen tollen Sommer und vor allem eine verletzungsfreien Vorbereitung.

Alexander Schätzle , Sportwart alpin                                     Schönwald im April 2008